Windows Store komplett entfernen

Microsoft liefert seit Windows 8 den Windows Store als Teil des OS aus, und mit neueren Versionen von Windows 10 kann man den Store nicht mal mehr per Gruppenrichtlinie verbieten.
Was mich auch sehr erstaunt hat, ist dass Microsoft mit Windows Server 2016 (derzeit nur als Prerelease erhältlich) ebenfalls in der Desktop-Konfiguration den Windows Store mit ausliefert. Was zum Geier hat der Windows Store auf einem Server verloren? Wollen sie uns so zur Verwendung von Server Core und Nano Server drängen?
Für alle, die dennoch die grafische Shell auf ihrem Server brauchen, stellt sich jetzt die Frage: wie entfernt man den Windows Store, am besten permanent?

Es gibt zwei Möglichkeiten (die Befehle jeweils in der PowerShell1 mit erhöhten Rechten ausführen):

Möglichkeit 1: Windows Store von allen lokalen Accounts entfernen.
Get-AppxPackage -AllUsers "Microsoft.WindowsStore" | Remove-AppxPackage

Nach der Deinstallation steht die App nicht mehr auf Installed, sondern nur noch auf Staged (prüfen mit Get-AppxPackage -AllUsers "Microsoft.WindowsStore"):
Der Windows Store wurde für alle Benutzer deinstalliert.

Möglichkeit 2: Windows Store de-provisionieren (die Bereitstellung streichen).
Get-AppxProvisionedPackage -Online | ? {$_.DisplayName -eq "Microsoft.WindowsStore"} | Remove-AppxProvisionedPackage -Online

Nach der De-Provisionierung taucht die App weder unter den installierten noch provisionierten AppX-Paketen auf (letzteres prüfen mit Get-AppxProvisionedPackage -Online):
Der Windows Store wurde aus der Provisionierung entfernt.
(Die Ausgabe stammt von Windows Server 2016; auf Windows 8 bis 10 wird die Liste der provisionierten Pakete natürlich etwas länger sein.)

Viel Spaß bei der Deinstallation (und wie immer: alles auf eigene Gefahr).


1 Was mich ebenfalls erstaunt hat: in der Standardkonfiguration von Server 2016 (TP5) ist als Kommandozeilentool im Startmenü (Rechtsklick auf Start oder Win+X) immer noch cmd.exe eingetragen. Vielleicht ändert sich das ja noch bis zum RTM.